bild_leist_08_1_ggrNein!
In Innenräumen ist kein chemischer Holzschutz erforderlich, da die Holzfeuchte immer unter dem Wert liegt, ab dem Pilze auftreten können (ca. 18 %). Für eine Oberflächenbehandlung mit Ölen, Wachsen oder Lasuren kann allerdings die einfachere Pflege sprechen: behandelte Oberflächen sind leichter zu reinigen als naturbelassenes Holz. Weniger beanspruchte Flächen wie z.B. Deckenverkleidungen können bedenkenlos unbehandelt bleiben. Ein weiterer Aspekt ist die Farbgebung: Lasuren zaubern alle Farben dieser Welt auf Holzoberflächen und lassen dabei trotzdem die Zeichnung des Holzes durchscheinen. Bei der Verwendung von Holz im Bad z.B. als Wandverkleidung ist auf eine hinterlüftete Konstruktion zu achten, sodass sich die Feuchtigkeit nicht stauen und das Holz gut abtrocknen kann. Außerdem sollen diese Räume immer gut gelüftet werden. Wo Spritzwasser zu erwarten ist, sollte ebenfalls eine Oberflächenbehandlung durch Ölen oder Wachsen durchgeführt werden. Es gibt auch die Kombination Ölen und Wachsen.